Musikalische Leitung

Hans- Josef knaust

Hans-Josef Knaust ist Organist, Chorleiter und Dirigent. Er verfügt über ein umfassendes Repertoire von der Alten Musik bis zur Moderne und zeitgenössischen Oper und hat viel Erfahrung im Bereich Musiktheater-Produktionen (Poulenc „La Voix Humaine“, Bresgen „Igel als Bräutigam“, B. Britten „Les Illuminations“ nach Rimbaud (szenisch), D. Ashkenasi „Hexen“) und im Dirigat oratorischer Werke (Claudio Monteverdi „Marienvesper“, W. A. Mozart „Davide penitente“, J. S. Bach „Johannespassion“, Telemann „Der Tod Jesu“, u. a.)

Als Organist ist er zu Gast bei Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, den Wiener Philharmonikern, bei Produktionen der Salzburger Festspiele, der Bayerischen Staatsoper „Die Soldaten“. Als Konzertorganist widmet er sich insbesondere auch der Interpretation von Werken zeitgenössischer Komponisten und als Ensembleleiter der Musik des Barock. Er leitet das „Vocalensemble Maria Plain“, das Vokalensemble „Plain Chant“, das Vocalensemble Salzburg Barock‘ und das ‚Orchester Salzburg Barock‘. Hans-Josef Knaust hat das Studium der Kirchenmusik (Orgel, Chordirigieren und Gesang) in Freiburg i. B. abgeschlossen und als DAAD-Stipendiat ein 2-jähriges Orgel-Konzert-Studium bei A. Isoir (in Paris). Weitere Studien am Mozarteum Salzburg bei Nikolaus Harnoncourt (für Alte Musik), Ernst L. Leitner (Komposition) und Dirigieren bei Michael Gielen.

 

 

kostüme

 Kostümdesgin Solisten:

 Melina Harting, Bettina Herma, Julia Kirnich und Alexandra Klug

 Die Schülerinnen der Modeschule Hallein haben im Rahmen ihrer Diplomarbeit 2019 „Der Kleine Prinz – Ein Klassiker wird neu erzählt“, die mit „Sehr gut“ ausgezeichnet wurde, die Kostüme der SolistInnen designt. Angelehnt an das Moodbook der Kostümbildnerin Theresa Gregor entstanden Entwürfe, die die Persönlichkeiten der Figuren unterstreichen. Die Kostümdesignerinnen wurden im Rahmen ihrer Arbeit betreut von den Professorinnen Magdalena Stöckl BEd, Mag. Doris Umlauf und Dipl.-Päd. Daniela Klenner.

 

Kostümdesign Chor:

Schülerinnen des ABZ St. Josef haben im Rahmen ihres MUBEKA-Unterrichtes die Kostüme des Chores angefertigt. Bei den Kubi Tagen von Theresa Gregor angeleitet entstanden aufwendig bedruckte Stoffe, deren Weiterverarbeitung während des Jahres von Dipl.-Päd. Gabriela Wiednig und Dipl.-Päd. Maria Gampmayer betreut wurde.

 

Regie

David Schnaegelberger

 

David Schnaegelberger, *1987 in Darmstadt studierte Philosophie, Medienkunst und Szenografie an der HfG Karlsruhe. Während des Studiums arbeitete er mit raum- und zeitbasierten Medien wie Theater, Film, Performance, Hörspiel und Rauminstallation.
Mit dem Autor Patrick Schneider und der Schauspielerin Sina Ebell gründete er 2010 das performative Kollektiv
DIE HAPPY FEW, david@diehappyfew.de das seitdem Theaterinstallationen zwischen Bildender und Darstellender Kunst in Museen, Freizeiträumen, Villen, fahrenden Autos und auf Parkdecks realisiert.
2013 bis 2016 Regiestudium bei Amélie Niermeyer und Christoph Lepschy am
Thomas Bernhard Institut der Universität Mozarteum Salzburg. Hier entstanden Bühnenarbeiten zu Texten von Shakespeare bis Ulrich Plenzdorf, wie auch dokumentarische und archivbasierte Theaterarbeiten und Installationen.

 

Von 2016 an war er am Düsseldorfer Schauspielhaus und 2018 bei der Ruhrtriennale bei Mariano Pensotti, als Regieassistent engagiert.

 

Seine Arbeiten wurden u. a. gezeigt beim Körber Studio junge Regie, 100° Festival Berlin, Young Directors Projects der Salzburger Festspiele, Sprungturm Festival Darmstadt sowie am Düsseldorfer Schauspielhaus, FFT-Forum Freies Theater Düsseldorf, Rottstr. 5 Theater, Bochum und am Landestheater Niederösterreich St. Pölten.

 

David Schnaegelberger lebt als freischaffender Regisseur & Szenograf in Düsseldorf.

 

 

 

ORGANISATIONSTEAM


Karin Sophie Pfliegler

 

Die Produktionsleiterin des Projektes ist Geschäftsführerin von PP Performing Organization, performing & cultural tours. Karin Sophie hat umfassende Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von internationalen Kulturprojekten und Musik-Festivals für Chor, Orchester und Oper. Dies umfasst Sponsoring, Medienarbeit (Moderation, Präsentation, Pressearbeit, Pressekonferenzen, social Media), Marketing, Rechnungskontrolle, Geschäftsführung von Unternehmen. Aufbau und Koordination von Spielstätten und Infrastrukturen, Networking, Ticketing, Organisation und Betreuung von Sponsoren, Künstlern und Besuchern, Werbung, Logistik, Führung von Teams, Ressourcenmanagement u. a. Sprachen: Deutsch, Italienisch, Englisch, Französisch.

www.pp-performing.eu

Isabella Lang

Organisation preisgekrönter Theaterprojekte wie A. Shaffer „Mord mit kleinen Fehlern“ mit TriLenz-Theater, die Produktion 2013 des Igelopern-Projektes (mit Musik von C. Bresgen) im Schauspielhaus Salzburg, das Opernmusical „HEXEN“ (Lundt/ Ashkenasi) in der ARGEkultur Salzburg, 2014 Organisation der Kammeropern „La Voix humaine“ und „Les Illuminations“ im Kunstquartier Salzburg, seit 2014 Organisatorin für kulturelle Projekte in der Kulturwerkstatt Oberalm.